rr_vw1

«Snowrun» in Arosa: Top-Lauf und neuer RUEDIRENNT-Multivan

Um ein Haar wurde die sportliche Leistung in den Hintergrund gedrängt: Ruedi Frehner läuft beim Halbmarathon des «Swiss Snow Walk & Run» in Arosa aufs Podest – doch überstrahlt wird diese Meldung von der Feuertaufe des brandneuen RUEDIRENNT-Gefährts der AMAG Chur.

Ein «T6 Multivan» von Volkswagen war der heimliche Star in den Bündner Bergen. «RUEDIRENNT engagiert sich seit vielen Jahren für benachteiligte Menschen – und darf neben vielen Gönnern auch auf verlässliche Partner zählen», so die AMAG Chur in einer auf Facebook veröffentlichten Mitteilung. Und weiter: «Es ist uns wirklich eine grosse Freude, nun auch einer dieser Partner zu sein.»

«Maestro, die Fanfare bitte», liess Ruedi verlauten – und gab zu, dass er sich anlässlich der offiziellen Übergabe am Obersee wie ein kleines Kind gefreut habe.

Foliert wurde das Gefährt übrigens durch die Firma nettosticker.ch (Video-Impressionen von den Arbeiten siehe unten). Ab sofort ist auf dem auffälligen grünweissen VW unter anderem zu lesen: «Wenn RUEDI nicht RENNT, fährt er VW-Nutzfahrzeug by AMAG Chur.»

Und dann wäre da eben auch noch – wie eingangs erwähnt – der Lauf: Mit starken 1:56.02 Stunden über 21,09 Kilometer bei eisiger Kälte und auf coupiertem Gelände wird Ruedi in seiner Alterskategorie Zweiter – und klassiert sich im gesamten Feld auf dem hervorragenden 29. Rang (182 Klassierte).

 

So verwandelte sich der VW T6 Multivan in das RUEDIRENNT-Mobil

 

Foto-Impressionen von der Fahrzeugübergabe in Arosa