towerrace_startbild

Tower Race City West: Gipfelstürmer für die gute Sache

Die nackten Zahlen: knapp 80 Höhenmeter, 460 Treppen, 23 Stockwerke. Und wem das noch nicht genügt: eine neue Ausdauerkategorie mit 790 Höhenmetern. Willkommen zur bereits vierten Austragung des Tower Race City West in Chur.

«Gestartet wird als zusätzliche Attraktion erstmals mitten in der Mall des grössten Einkaufszentrums Graubündens», freut sich Mitorganisator Ruedi Frehner. Er hofft am 28. Mai nicht nur auf viele Teilnehmende, sondern auch auf zahlreiche Zuschauer, die sich während der spannenden Wettkämpfe (Live-Übertragung auf TV-Bildschirmen) in der Festwirtschaft verpflegen. Denn sämtliche Einnahmen fliessen vollumfänglich in die sozialen Projekte von RUEDIRENNT.

Spektakulär ist erfahrungsgemäss bereits der Auftakt: Hier gehört die Bühne – respektive das Treppenhaus – traditionsgemäss der Feuerwehr der Stadt Chur, die in ihrer Ausrüstung einen der Zwillingstürme des City West stürmen wird. Für eine zusätzliche Attraktion sorgt eine neue Kategorie: Wer den Turm dreizehn Mal (gesamthaft 1027 Höhenmeter) bezwingt, kann sich um den Sieg in der Ausdauerkategorie streiten. Gemessen wird natürlich nur die Zeit aufwärts – dazwischen gehts auch hier gemütlich mit dem Lift nach unten.

Ab 11 Uhr ist die Festwirtschaft geöffnet, um 12.30 Uhr wird das Tower Race 2016 wie erwähnt mit der Kategorie Feuerwehr so richtig lanciert. Ab 13.30 Uhr starten dann die übrigen Kategorien. Die Rangverkündigung sowie die Verlosung der Sachpreise sind für 16.30 Uhr vorgesehen. Die Teilnahmegebühr beträgt 5 (Kinder/Jugendliche), 10 (Erwachsene/Feuerwehr) respektive 20 Franken (Ausdauer) – Anmeldungen sind online über die Homepage des Shopping-Center City West in Chur oder auch am Veranstaltungstag direkt vor Ort möglich.

Online-Anmeldung
Veranstaltungs-Flyer als PDF herunterladen
Veranstaltung für Google-Kalender oder iCal exportieren
Veranstaltung auf Facebook: interessiert/zusagen/teilen

 

Impressionen vom 3. Tower Race City West 2015

Video/Veranstaltungsfoto: Flurin Bergamin