transruinaulta_25

Transruinaulta – eine Partnerschaft, die auf der Hand liegt

Der Endspurt läuft: Am 22. und 23. Oktober stehen der Transruinaulta und der Transviamala nächstmals im Wettkampfkalender. Neu ist RUEDIRENNT Partner beider Veranstaltungen, die auch in diesem Jahr unter dem Motto «gelebte Gastfreundschaft» durchgeführt werden.

Der Transruinaulta mit Marathon-Streckenlänge von Ilanz nach Thusis wird zum dritten Mal, der Transviamala (19 Kilometer/Thusis-Donat), der ausgebucht ist, bereits zum 15. Mal ausgetragen. Beide – Trailmarathon und Erlebnislauf – geniessen in der Laufszene sehr hohes Ansehen und werden regelmässig mit Auszeichnungen («Schönster Lauf der Schweiz») versehen.

Und jetzt die Partnerschaft, die auf der Hand liegt: Die Rheinschlucht «Ruinaulta» ist Heimat beider. Ruedi Frehner, Initiant des Charity-Laufprojekts RUEDIRENNT, ist in Castrisch aufgewachsen – der Lauf führt also quasi an seiner Haustüre vorbei. «Hier fällt es leicht, sich in Einklang mit der Natur zu bewegen», sagt er.

Zudem nimmt der anspruchsvolle Trailmarathon, der sich selbst als «guter und erlebnisreicher Einstieg in die Welt des Trailrunnings» versteht, für sich in Anspruch: Der Weg ist des Ziel. Auch für RUEDIRENNT: Bereits seit 2011 werden mit Laufprojekten, deren Erlös jeweils zu 100 Prozent an soziale Einrichtungen geht, Menschen bewegt. Sinnbildlich – aber eben auch direkt. In Laufschuhen. So entstehen Jahr für Jahr viele tolle Momente voller Freude und Begeisterung. Es entstehen Freundschaften. Oder anders ausgedrückt: Emotionen pur! Wie beim «Transruinaulta».

mehr Infos und Anmeldung auf www.transruinaulta.ch
Transviamala/Transruinaulta auf Facebook